28.10.2020

Herzlich willkommen am Dom!

Die Leiterin der Projektstelle "Offene Kirche" am Schleswiger Dom stellt sich vor

Seit dem 1. Oktober 2020 ist Amrei Magdanz die Leiterin der neu gegründeten Projektstelle "Offene Kirche" am Schleswiger Dom. Diese Projektstelle, die aus Mitteln der Nordkirche, des Kirchenkreises und der Kirchengemeinde finanziert wird, ist auf drei Jahre angelegt. Ziel der Stelle ist es, die Vernetzung des Doms im Bereich des Tourismus zu stärken, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und die Ehrenamtlichen rund um den Dom zu gewinnen, auszubilden und zu begleiten. Wir freuen uns, mit Amrei Magdanz eine so vielseitig begabte Leiterin für diese Aufgabe gewonnen zu haben. Mit folgenden Zeilen stellt sie sich selbst vor:

Mein Name ist Amrei Magdanz und ich werde ab Oktober die Projektstelle „Offene Kirche“ am Schleswiger Dom bekleiden.

Ich habe Kunstgeschichte in Gießen, Marburg und Kiel studiert. Nach einer Anstellung beim Dommuseum Mainz folgte ein Studium der Kunstpädagogik und Theologie, denn mit der Vermittlung kunsthistorischer Inhalte mit theologischen Belangen wollte ich (Bau)kunst als etwas für das eigene Leben ver“wert“barem zur Verfügung stellen. Seit über einem Jahr bin ich nun endlich wieder hier „oben“ und freue mich sehr, dass die neu geschaffene Projektstelle all das miteinander verbindet.

Kirchen waren für mich schon immer ein besonderer Ort. Als Kind habe ich mir manchmal den Kirchenschlüssel aus dem Büro meines Vaters genommen und bin in unsere Dorfkirche gegangen. Ich weiß noch genau, wie es dort roch - nach Sandstein und Holz. Dort suchte ich nach Geheimnissen, die es in einem so alten, tagelang verlassenen Gebäude sicher geben musste. Und ich prägte mir den Bibelvers an der Westwand hinter dem Altar ein, dessen künstlerische Ausführung ich bewunderte. Ich kannte jeden Stein dieser Kirche. Doch gab es ja so viel mehr zu entdecken.

Kirchen prägen oft das Ortsbild. So wie hier der Dom in Schleswig. Sie sind Zeichen gemeinsam gelebten Glaubens vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger Generationen. Sie sind sichtbare Geschichte und religiöse Tradition, Darstellung von Macht und Herrschaft. Für mich sind sie außerdem Orte die mich, mit mir, meinem Glauben und meiner Lebensgeschichte immer wieder in Berührung kommen lassen und mich auf vielerlei Ebenen herausfordern.

Ich freue mich auf diesen besonderen Schleswiger Dom, auf die Menschen und auf die Gespräche mit ihnen und natürlich auf Ihre Geschichte mit dem Dom. Ich hoffe, wir kommen darüber ins Gespräch.

Sprechen Sie mich gerne an!  Ihre Amrei Magdanz

 

Sie erreichen Frau Magdanz per Telefon (04621-9946155 und 0160-93967525) und per E-Mail (magdanz@schleswiger-dom.de).