Auferstehungskirche

In der Auferstehungskirche feiern wir vielfältige Gottesdienste: Normale Sonntagsgottesdienste, besondere Festtage wie Weihnachten und Ostern, wir feiern dort Taufen und Trauungen und wegen der Nähe zum St. Michaelisfriedhof natürlich auch Trauerfeiern. In der Auferstehung findet das ganze Leben einen guten Ort vor Gott.

Zur Zeit feiern wir in der Auferstehungskirche jeweils am ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr einen Gemeindegottesdienst (in der Regel mit Abendmahl). Besonders feierliche Anlässe sind zudem die Gottesdienste am Totensonntag oder am Ostermorgen in aller Frühe mit dem Sonnenaufgang. 

Die Auferstehungskirche wurde 1967 an die Stelle der Friedhofskapelle auf dem Michaelisfriedhof gebaut. Architekt Fischer gab ihr die Form eines Zeltes, damit sie uns daran erinnert, dass „wir hier keine bleibende Stadt haben“, sondern das „wandernde Gottesvolk“ sind. Den Innenraum prägt das große Glasfenster im Osten, das die Künstlerin Illo von Rauch gestaltet hat: Im Zentrum stehen die beiden griechischen Buchstaben X und P für Christus, nicht das Kreuz! Seine besondere Wirkung entfaltet das Fenster, wenn die Morgensonne scheint.

Adresse

Husumer Straße 10

24837 Schleswig